FCSA durchsucht Büros von MTI

Stellungnahme der Kommunikationsmanagerin

 

Cheri Marks 

Alle Nachrichten von MTI und weitere Quellen hier

Es wird spannend bei Mirror Trading International in Stellenbosch. Gestern kam die Nachricht, dass die FCSA Büros und Häuser der Firma und des Managements durchsucht hat. 

Meiner Meinung nach agiert MTI in dieser Sache sehr souverän und deren Aussagen folgend gibt es auch nichts, was am Geschäftsmodell und der Art des Tradings gegen das Gesetz wäre. Zudem wurde von MTI gegenüber FSCA bereits belegt, dass das Trading tatsächlich wie kommuniziert stattfindet und die BTC wie vorgegeben vorhanden sind.

MTI hat aus meiner Sicht tatsächlich die Chance langfristig gestärkt aus dieser Auseinandersetzung zu gehen. Es bleibt spannend.

In diesem Artikel teile ich die Aussagen von MTI sowie weitere Quellen zu dieser Angelegenheit.

Kurze Darstellung des Sachverhalts vom 26.10.2020:

Die FSCA hat heute die Büros von MTI und dem Management durchsucht hierbei geht es darum, erneut die Tradingbelege und Einzahlungen zu sehen. Dies war das letzte mal das Problem, dass das Trading im Forexmarkt stattfand und MTI wurde aufgefordert nicht mehr Forex zu traden da hierfür eine Lizenz notwendig ist. Aus diesem Grund wurde auf Crypto umgestellt, womit MTI nicht mehr der Aufsicht unterliegt. Diese Durchsuchungen zielen nun darauf ab um genau dies zu prüfen, ob sich MTI nun an diese vorher gemachten Angaben hält. Die Anwälte von MTI arbeiten hier bereits dran.

Ausführliche Darstellung von Kommuniktionsmanagerin Cheri Marks

“Good day

The FSCA has raided 4 MTI institutions:
The house of Johann Steynberg
The Stellenbosch office
The house of Cheri Marks
The traders premises

They obtained a court order to do so based on inaccurate information provided by the FSCA to the High Court. The FSCA claims to not have proof of:

1) The full bitcoin amount is accounted for
2) Genuine trading

MTI has provided them with both. It is, like one of our leaders says, they are asking the same questions and expecting a different answer.

What is important to know, before I share more:

1) Trading is happening as per usual
2) Statement runs are happening as per usual
3) Your bitcoin is safe (and growing) as per usual
4) MTI will continue to deliver on their brand promise as per usual, caring for the every day man on the street!
5) The support services is running as per usual
6) No back office detail was obtained
7) NO members details were obtained
8) Withdrawals is working perfectly
9) P2P is working 100%
10) There will be no immediate media response from MTI as to avoid being drawn into the circus. The truth and the integrity of the company will be proof itself.

What will you see and read in the media?
1) Sensation in terms of the raiding of MTI’s offices
2) Luxury homes and cars
3) Trying to discredit MTI with NO BASIS for argument

The aim is to create panic and confusion because the banks and other institutions are losing money. Another leader accurately remarked that the banks will be SO GLAD if you withdraw your money from MTI and put it with them at 7% growth PER YEAR!

My PERSONAL opinion is that Brandon Topham does NOT LIKE crypto’s in general (see his negative article about crypto’s about a month ago), and he does not encourage trading and decentralisation. Our attorneys, Ulrich and Associates are already preparing their counter arguments for a counter lawsuit in the High Court tomorrow.

This is extremely important for YOU as an individual to understand whom to trust. The FSCA with their Hollywood style approach? The media? Or the MTI board? I will choose the latter , for whom I have the absolute HIGHEST respect after today’s leadership meeting.

It was also raised in the leadership meeting that some of the investigating officers from the FSCA APOLOGIZED to the individuals whose homes were raided. This is pure evidence that they have no case. They had one agenda… to bully and intimidate, be disruptive and invasive. They even read through their personal diaries.

What IS important to know is: Not a single complaint has been received from ANY of the 200 000 customers.

As stated previously, MTI is focused on delivering upon their brand promise; to grow your Bitcoin and alleviate poverty.

Again, the FSCA questions (even though they have seen it):

• the bitcoin pool volume and
• the proof of the FULL bitcoin payment with the blockchain addresses from previous broker to the current one.

And for both these allegations, MTI has provided full proof, countering these allegations.

Fortunately, MTI as company is set up in such a way that the board runs the company smoothly, even midst the sensational attack of today.

Our banks barely deliver a 7% return on investment, and MTI has been delivering between 7- 8% per month for the last 18 months. That being said, all withdrawals are being processed and members are welcome to withdraw your funds, should you feel uncomfortable.

I however urge you – see this for what it IS, a coordinated smear campaign.

A closing word; realise this attack is not against MTI only. It is in the character of the FSCA to intimidate and bully (there are many previous instances where they have tried the same tactics with other companies). It is about wrecking the world’s economy – and that MTI is a thorn in their flesh.

MTI’s desire is for the people to flourish and prosper. I’ve noticed that a lot of Bitcoin has already left the system. I urge you to take a stand for what is right and maybe start to boldly say and state what you believe

and let the institutions know that there has been enough abuse.

Those who choose to support MTI will reap the benefits for many years to come. Let us counter the wrongful accusations by boldly taking a stance and tagging #mymti in communication and posts.”

Maschinelle Übersetzung:

Guten Tag

Der FSK hat 4 MTI-Institutionen durchsucht:
Das Haus von Johann Steynberg
Das Büro in Stellenbosch
Das Haus der Cheri Marks
Die Räumlichkeiten des Händlers

Sie erwirkten einen Gerichtsbeschluss, der auf unrichtigen Informationen basierte, die der FSKG dem Obersten Gerichtshof zur Verfügung gestellt hatte. Die FSCA behauptet, keine Beweise dafür zu haben:

1) Der volle Bitcoin-Betrag ist nachgewiesen
2) Echter Handel

MTI hat ihnen beides zur Verfügung gestellt. Es ist, wie einer unserer Führungskräfte sagt, dass sie die gleichen Fragen stellen und eine andere Antwort erwarten.

Was ist wichtig zu wissen, bevor ich mehr erzähle?

1) Der Handel erfolgt wie üblich.
2) Die Erklärungsläufe finden wie üblich statt.
3) Ihre Bitmünze ist sicher (und wächst) wie üblich
4) MTI wird sein Markenversprechen weiterhin wie gewohnt einhalten und sich um die Menschen auf der Straße kümmern!
5) Die Unterstützungsdienste laufen wie gewohnt
6) Es wurden keine Back-Office-Informationen eingeholt
7) Es wurden KEINE Mitgliederdaten eingeholt
8) Der Rückzug funktioniert perfekt
9) P2P funktioniert zu 100%.
10) Es wird kein unmittelbares Medienecho von MTI geben, um nicht in den Zirkus hineingezogen zu werden. Die Wahrheit und die Integrität des Unternehmens werden der Beweis für sich selbst sein.

Was werden Sie in den Medien sehen und lesen?
1) Sensation in Bezug auf die Razzia in den Büros von MTI
2) Luxuswohnungen und Autos
3) Versuch, MTI mit NO BASIS als Argument zu diskreditieren

Das Ziel ist es, Panik und Verwirrung zu stiften, weil die Banken und andere Institutionen Geld verlieren. Ein anderer Führer bemerkte treffend, dass die Banken SO GLÜCKLICH sein werden, wenn Sie Ihr Geld von MTI abheben und es bei ihnen mit 7% Wachstum JÄHRLICH zulegen!

Meine PERSÖNLICHE Meinung ist, dass Brandon Topham Kryptos im Allgemeinen NICHT MAG (siehe seinen negativen Artikel über Kryptos vor etwa einem Monat), und er ermutigt nicht zum Handel und zur Dezentralisierung. Unsere Anwälte, Ulrich und Mitarbeiter, bereiten bereits ihre Gegenargumente für eine Gegenklage vor dem Hohen Gericht morgen vor.

Dies ist für SIE als Individuum äußerst wichtig, damit Sie verstehen, wem Sie vertrauen können. Der FSCA mit seinem Ansatz im Hollywood-Stil? Die Medien? Oder der MTI-Vorstand? Ich werde mich für Letzteres entscheiden, vor dem ich nach dem heutigen Führungstreffen den absolut HÖCHSTEN Respekt habe.

In der Führungssitzung wurde auch angesprochen, dass einige der Ermittlungsbeamten des FSCA die Personen, deren Häuser durchsucht wurden, APOLOGISIERT haben. Dies ist ein reiner Beweis dafür, dass sie keinen Fall haben. Sie hatten nur eine einzige Tagesordnung … Tyrannisieren und Einschüchtern, Stören und Eindringen. Sie lasen sogar ihre persönlichen Tagebücher durch.

Es ist wichtig zu wissen, was zu wissen ist: Von keinem der 200.000 Kunden ist auch nur eine einzige Beschwerde eingegangen.

Wie bereits erwähnt, konzentriert sich MTI darauf, ihr Markenversprechen einzulösen: Ihre Bitcoin zu vermehren und die Armut zu lindern.

Auch hier stellen die FSCA Fragen (obwohl sie es gesehen haben):

– das Volumen des Bitcoin-Pools und
– den Nachweis der VOLLSTÄNDIGEN Bitcoin-Zahlung mit den Blockkettenadressen vom vorherigen bis zum aktuellen Makler.

Und für diese beiden Behauptungen hat MTI vollständige Beweise geliefert, die diese Behauptungen widerlegen.

Glücklicherweise ist MTI als Unternehmen so aufgestellt, dass der Vorstand das Unternehmen reibungslos führt, selbst inmitten des heutigen sensationellen Angriffs.

Unsere Banken liefern kaum 7% Kapitalrendite, und MTI hat in den letzten 18 Monaten zwischen 7 und 8% pro Monat erwirtschaftet. Dennoch werden alle Abhebungen bearbeitet, und die Mitglieder sind willkommen, Ihre Gelder abzuheben, sollten Sie sich unwohl fühlen.

Ich bitte Sie jedoch dringend – sehen Sie dies als das, was es IST, eine koordinierte Verleumdungskampagne.

Ein Schlusswort; seien Sie sich bewusst, dass dieser Angriff nicht nur gegen MTI gerichtet ist. Es liegt im Wesen des FSC

A, einzuschüchtern und zu schikanieren (es gibt viele frühere Fälle, in denen er die gleiche Taktik mit anderen Unternehmen versucht hat). Es geht darum, die Weltwirtschaft zu zerstören – und dass MTI ihnen ein Dorn im Auge ist.

Der Wunsch von MTI ist es, dass die Menschen blühen und gedeihen. Ich habe bemerkt, dass eine Menge Bitcoin das System bereits verlassen hat. Ich fordere Sie dringend auf, für das Richtige einzutreten und vielleicht damit zu beginnen, mutig zu sagen und zu erklären, was Sie glauben, und die Institutionen wissen zu lassen, dass es genug Missbrauch gegeben hat.

Diejenigen, die sich dafür entscheiden, MTI zu unterstützen, werden noch viele Jahre lang davon profitieren. Lassen Sie uns den ungerechtfertigten Anschuldigungen begegnen, indem wir mutig Stellung beziehen und #mymti in der Kommunikation und in den Beiträgen kennzeichnen.

Weitere Links und Quellen

https://www.ofm.co.za/article/centralsa/298430/-breakingnews-sa-bitcoin-company-raided-

Voicemessage von der Company Communication https://vocaroo.com/14b1FRLC0cMA